English

Johann Elias Ridinger, Hirsch + Luchs in Tirol

Ridinger, Johann Elias (Ulm 1698 – Augsburg 1767). Der Kampf des Hirsches mit dem Luchse. Im Jahre 1718 ist dieser Achter im Gebirge ¾ Stunden hinter der Clause in Tyrol von einem Luchse angefallen worden, er hat denselben aber, da er ihm zwischen das Geweih gekommen, an einem Felsen gespießt. Beide wurden auf dem Platze verendet gefunden. Getönte Lithographie von Hermann Menzler im Druck v. A. Renaud bei L. J. Heymann in Berlin. (1863-65.) Bezeichnet: Gez. v. J. E. Ridinger, lith. v. H. Menzler etc., ansonsten wie vor. 35,3 x 23 cm.

Joh. El. Ridinger’s Jagd-Album II/12. – Vgl. Bl. 61 der Wundersamsten Hirsche, Thienemann 303. – Aus dem als 2. Abteilung geführten „Album interessanter Hatzen- und Gruppen-Bilder“. – Die gesamte, nahezu literaturunbekannte, seltene Suite 80 Blatt zuzüglich eines neuerdings aufgetauchten illustrierten Titels weit größeren Bildformates (47,5 x 36 cm) umfassend, doch praktisch nur peu à peu complettierbar. In der Bildwirkung der von Ridinger als Ganzes nicht mehr angewandten Aquatintamanier entsprechend. – Auf festem breitrandigen Papier von tadelloser Frische.

Landschaftlich besonders schöne , reizvolle Sammlungsbereicherung .

Angebots-Nr. 28.433 | EUR 375. | export price EUR 356. (c. US$ 430.) + Versand

Derzeit hier verfügbar :

77 (von 80) Tondruck-Lithographien
in optisch ganz eigen-schönem Gewand
sowie

Einzelblätter in reicher Auswahl


„ soeben wurde die (Ridinger-)Gams zugestellt - unversehrt. Herzlichen Dank für die prompte und professionelle Abwicklung “

(Herr G. R., 29. Juli 2016)

 

Die Auslese des Tages