English

» (Ridinger) erwarb sich bald, doch mehr
durch eigenes Nachdenken und Beobachten als durch die genannten Lehrer,
eine besondere Fertigkeit im Zeichnen und Malen von Pferden und Jagdthieren … «

Franz Ritter von Kobell
1865 im Vorwort zu Johann Laifle’s „Ridinger-Album … nach den Originalstichen photographirt“

JOHANN ELIAS RIDINGER
Ulm 1698 – Augsburg 1767

bücher · zeichnungen · radierungen · schabkunst · gemälde


Die Auslese des Tages

Geordnet nach den Werkverzeichnissen von
Thienemann + Stillfried und dem Katalog der Slg. Gutmann (Schwarz)
unbekannte Blätter vorangestellt, Zeichnungen soweit möglich zugeordnet

Seite 10 von 60 / Nrn. 91 - 100 von 593

Anfang · Zurück · 34567891011121314151617 · Weiter  · Ende

Entdecken Sie Johann Elias Ridinger auch in

schriften der ridinger handlung
+
kunsthistorische vorträge und aufsätze


“ It came! My plate [already documented as lost] was delivered and it is in excellent condition. I cannot explain all of the delays or what happened. It is in the original packaging that you described and it was delivered by DHL, not the postal service (as far as I can tell – it was left on the porch [!!]). So thank you and so glad that this long story has such a nice ending. It was nice dealing with you, thank you for the plate! ”

(Mrs. J. C., May 8, 2010)

 

Die Auslese des Tages