English

» Hauptthemen sind das Pferd, der Hund, die Jagd und das Jagdwild
vor dramatisch inszenierten Landschafts-Kulissen
im Stil der Niederländer des 17. Jahrhunderts. «

U. Heise
in Allgemeines Künstler-Lexikon Bd. 98 (2017), SS. 472 f.

JOHANN ELIAS RIDINGER
Ulm 1698 – Augsburg 1767

bücher · zeichnungen · radierungen · schabkunst · gemälde

Der hiesige kunsthistorische Beitrag zum Festakt der TU Dresden

Erweiterte , kontinuierlich aktualisierte Fassung

Entdecken Sie Johann Elias Ridinger auch in

schriften  der  ridinger  handlung  niemeyer
+
kunsthistorische vorträge und aufsätze


„  ich danke Ihnen sehr, daß Sie sich mit meinem Anliegen so viel Mühe gemacht haben, was ja keinesfalls selbstverständlich ist. Ihre ausführlichen Erläuterungen sind mir als Laien des Kunstmarktes sehr nützlich, wofür ich nochmals danke “

(Herr R. L., 6. Februar 2019)

 

Die  Auslese  des  Tages