English

Bergmüller, Georg Philipp Rugendas I
Georg Philipp Rugendas I (Ausschnitt)

Großartiges  Altersgesicht

Rugendas – Bergmüller, Johann Georg (Türkheim, Schwaben, 1688 – Augsburg 1762). Georgivs Phillippvs Rvgendas Avgvstanvs (der Ältere) … Großes Brustbild-Medaillon (23,5 x 18,5 cm) des über die Schulter nach rechts blickenden Meister’s (1666 Augsburg 1742, letzteres in der Inschrifttafel irrig 1741) mit palettenartiger großer Inschrifttafel links unterhalb eines Maler-Puttos mit Palette und Pinsel in der ausgestreckten Linken (Rugendas war Linkshänder), beziehungsreich gehalten von brustbild-herrlich dominantem geharnischten Standartenträger, in dessen Fahne neben Augsburgs Zirbelnuß der kaiserliche Doppeladler. Im rechten unteren Bildzwickel Kopfteil + Hand eines Harnischs. Die linke obere Bildscenerie an von Rugendas gemalte kriegerische Zeitereignisse erinnernd, angeführt von im Anschluß an die Türkenkriege (1683/99) aufständischen krummschwertschwingenden berittenen Kuruzen, zurückgesetzt allgemeines Schlachtgetümmel nahe einer Kirche, nicht zuletzt in Anspielung auf die im Œuvre prominente Belagerung + Besetzung Augsburgs (1703/04) während des Spanischen Erbfolgekriegs. Schabkunstblatt von Johann Jacob Haid (Kleineislingen 1704 – Augsburg 1767). Nach 1741. Bezeichnet: I. Iac. Haid ad vivum pinx. sculps. et excud. Aug. Vind. / I. G. Bergmüller invenit et delin, ansonsten wie vor. 40,3 x 27,3 cm.

Provenienz

Kupferstich-Sammlung der Königlichen Museen Berlin
mit deren rückseitigem ovalen Wappen-Stempel (Lugt 1606)
nebst wiederholtem Ausscheidungs-Stempel
„A.III / Vom / K. Kupferstichkabinet / Berlin / veräussert“

Bergmüller, Georg Philipp Rugendas I

Das  herrlich  individuelle  Porträt

– Thieme-Becker, Rugendas-Bildnisse c –

des  genialen  Pferdemalers

„ ohne Zweifel ein Talent ersten Ranges, um nicht zu sagen, ein Genie. Zweifellos, unter bessere Verhältnisse versetzt, etwa in den Niederlanden um 1650 lebend, ein Künstler … der seine

sämmtlichen  Pferde-  und  Schlachtenconcurrenten  überflügelt  hätte “

(Wilhelm Schmidt in ADB XXIX [1889], Seite 600).

Le Blanc 95; Anke Ch. Held, Georg Philipp Rugendas … Gemälde und [ausgewählte] Zeichnungen, 1996, SS. 28 + 34; Rolf Biedermann, Die Kunst des Mezzotinto / Schaezlerpalais zeigt Arbeiten von Vater u. Sohn Haid, in Augsburger Allgemeine vom 5. 9. 1990, S. 11.

Herrlicher  braunsamtiger  Druck  kontrastreichen  Leuchtens

mit dreiseits 2-2,5 cm und rechts 1,3 cm breitem, leicht altersspurigem Rand dieses ziemlich seltenen Blattes, demgegenüber das hier zuletzt (2004) marktbekannte Exemplar der Sammlung Fürst Liechtenstein nur unten ein Rändchen aufwies, ansonsten aber auf Plattenkante geschnitten war. – Wz. Krone unter Kreuz mit typograph. Anhänger.

Geschaffen  in  gleich  originellem  Zusammenspiel  Haid-Bergmüller

wie schon „das programmatische Schabkunstblatt“ (Gode Krämer) Johann Elias Ridinger’s (gleichfalls hier aufliegend) Le Blanc 94. Ausgangsarbeit ist Haid’s 1743 als Gedenkbild konzipiertes Öl in Budapest, für dessen Wiedergabe in Kupfer, ausgeführt wiederum von Haid – dieser übrigens nicht zu verwechseln mit dem auch nicht verwandten Rugendas-Schwiegersohn Lorenz Haid – , Bergmüller die reiche Staffage vorgab.

„ Es ist eines von zahlreichen Schabkunst-Porträts von Augsburger Künstlern, die (Haid als)

auf  diesem  Gebiet  führende(r)  Meister  des  deutschsprachigen  Kunstbereichs

zusammen mit Johann Georg Bergmüller entwarf. Letzterer schuf jeweils die rahmende Komposition. Als katholischer Direktor an der Augsburger Kunstakademie war Bergmüller seit 1730 Amtskollege von Rugendas“ als dem seit 1710 paritätischen evangelischen Gründungsdirektor auf Lebenszeit

(Anke Charlotte Held a. a. O.).

Angebots-Nr. 16.220 / EUR  898. / export price EUR  853. (c. US$ 1031.) + Versand


„ vielen Dank für Ihre Email und das faire Angebot … welches ich selbstverständlich gerne annehme. Meine Kontoverbindung lautet … “

und

„ vielen Dank für die schnelle Überweisung … Ich wünsche Ihnen viel Erfolg … beim Verkauf des Buches … “

(Herr U. W., 22. + 24. März 2010)