English

Folge einer Sturmnacht :

Frankenstein’s Geburtsort

Diodati. Die malerisch gelegene Villa Diodati bei Cologny mit dem Genfer See im Hintergrund. Vorne neben Orangenbäumen und Kürbissen Laute mit aufgeschlagenen Noten. Stahlstich nach William Purser (Architekt und Architektur- + Landschaftsmaler, vor 1805 – nach 1834). Ca. 1855. Bezeichnet. 12,6 x 18,8 cm.

Villa Diodati, Genfer See

In ihrem Namen zurückgehend auf den Genfer Reformtheologen Johannes Diodati (1576-1649), verbrachte Lord Byron – vorne rechts von einem Buch aufschauend – den Sommer 1816 in der Villa Diodati in engstem Kontakt mit Percy Bysshe Shelley und seiner zweiten Frau. Eine Sturmnacht, die diese an der Rückkehr zu ihrem Quartier in einem in der Nähe gelegenen Landhaus hinderte, führte zu einem Wettbewerb um die beste Geister- und Gruselgeschichte. Womit die Villa Diodati der Entstehungsort von Mary Wollstonecraft Shelleys berühmtem „Frankenstein“ wurde. – Der breite weiße Rand rechts oben etwas angeschmutzt.

Angebots-Nr. 14.772 | EUR 78. (c. US$ 91.) + Versand


„ Lieber Herr Niemeyer, Ich freue mich über Ihr selten gewordenes Qualitätsempfinden! Ein einwandfreies Exemplar des Goltzius wäre mir schon auch lieber! MfG “

(Herr M. N., 21. April 2015)