English

Lemgo, Rathaus

Lemgo – Mannfeld, Bernhard (Dresden 1848 – Frankfurt/Main 1925). Rathhaus in Lemgo. Davor dreispännige Kutsche und Figurinen. Radierung in Braundruck. Ca. 1875. Bezeichnet: Orig.-Rad. v. B. Mannfeld. / Druck v. O. Felsing. Berlin., ansonsten wie vor. 25,6 x 21,6 cm.

Thieme-Becker XV [1922], 105; Katalog der Ausstellung Brake/Antwerpen Hans Vredeman de Vries und die Renaissance im Norden, Mchn. 2002, Abbildung S. 92 (Giebel des Großmann’schen Ratsstubenerkers, 1589/91). – Mit Drucker- + Verlegeradresse von O. Felsing bzw. Alexander Duncker, beide Berlin. – Aus einer 1889er Suite. – Der breite Rand des leichten Kartons hier und da kaum bemerkbar stockig.

Konstruktive Übereckansicht des obige Altsubstanz integrierenden neuen Rathauses (1605/18), errichtet unter maßgeblicher Beteiligung des in Lemgo + Hannoversch-Münden tätigen Steinmetzen und Architekten Georg Großmann und auch eines seiner Söhne. „G.s Werk zeichnet sich aus durch klare Grundrißbildung u. selbständige Komposition, in der Formsprache verrät sich der Einfluß des (Bremer Steinmetzmeisters) Lüder von Bentheim (nach 1550-1612/13)“ (Thieme-Becker).

Angebots-Nr. 15.052 | EUR 148. (c. US$ 175.) + Versand


„ haben Sie vielen Dank für Ihre schnelle Antwort … Mit Ihrer Auskunft haben Sie uns bereits sehr geholfen und der Inhalt bezüglich einer eventuellen Neuauflage (ridinger schriften 25) klingt sehr gut … “

(L-Stiftung, 19. September 2018)