English

Rudolf Huthsteiner, Königsberg: Kants Denkmal

Königsberg: Kants Denkmal mit der Altstädtischen Kirche. Vor ersterem Figurinen. Holzstich von Adolf Cloß (1840 Stuttgart 1894) nach Rudolf Huthsteiner (Düsseldorf 1855 – Pforzheim 1935). (1880/81.) Im Stock bezeichnet: A. Closs sc., ansonsten per typograph. Untertext wie vor. 14,3 × 15,8 cm (5⅝ × 6¼ in).

Johannes Gehrts, Königin Louise

RÜCKSEITS: Immanuel Kant. Brustbild in Oval. Holzstich nach altem Kupferstich. 10,6 × 9,1 cm (4⅛ × 3⅝ in). / Königin Luise im Busolt’schen Garten. Auf einer Parkbank sitzend. Holzstich nach Johannes Gehrts (Hamburg 1855 – Düsseldorf 1921) für A. Cloß. 7,7 × 12,7 cm (3 × 5 in).

Immanuel Kant

Als relativ selten anmerkenswert Cloßens „sc(ulpsit)“ auf der Denkmalansicht. Meist nur, wie auch bei Luise, seine Werkstatt-Signatur „X(ylographisches) I(nstitut)“. Er war „seinerzeit einer der besten seines Faches in Deutschland“ (Thieme-Becker). – Beidseits fortlaufender Lokaltext.

Angebots-Nr. 8.458 | EUR 86. (c. US$ 104.) + Versand


„ Sehr geehrter Herr Niemeyer, Grüß Gott,

Ihre Graphiksendung ist wohlbehalten angekommen. Ich habe mich sehr gefreut über die Schönheit der Blätter und ihren ausgezeichneten Erhaltungszustand. Vielen herzlichen Dank. Mit diesen Blättern kann ich in den entsprechenden Folgen einige schmerzliche Lücken schließen … Nachdem ich Kassensturz gemacht habe, der günstig ausgefallen ist, folgt hier eine weitere Bestellung … Ich hoffe, dass die Blätter nicht inzwischen verkauft wurden …

Mit freundlichen Grüßen nach Padingbüttel “

(Herr W. G., 3. August 2009)