English

Thüringen

aus  Sicht  des  19. + 20.  Jahrhunderts

Sächsischen Länder, Karte der Großherzogl. + Herzoglich. Mit Titel-, 2 Erläuterungskartuschen + Separatkärtchen der westl. Besitzung Idar-Oberstein – Birkenfeld – Ottweiler . Detailkarte von Walther nach Friedrich Wilhelm Streit (Ronneburg, Thüringen, 1772 – Berlin 1839) in grenzkolor. Stahlstich von A. Heimburger. (1833-37.) Signiert, bezeichnet. 23,4 x 27,5 cm.

Reiche Lokalkennzeichnungen, u. a. „Kunststr(aßen)“ mit und ohne Schnellposten, Poststationen, Landstraßen, Schiffbarkeiten, Gebirgs Pass, Unis + Gymnasien. – Bis Bleicherode – Halle – Penig – Plauen – Münchberg – Thurnau – Haßfurt – Hünfeld – Waldkappel . – An Saale + Umgebung in guter Lage u. a. Kösen, Camburg, Dornburg, Lobeda, Kahla, Rudolstadt, Saalfeld + Schwarzburg. Im linken Randgebiet Eisenach. Weissenfels + Naumburg als Poststation an „Kunststraße“ mit Schnellposten. – Mittelpunkte: Weimar – Rudolstadt . – Siehe auch die ausführliche Beschreibung.

Angebots-Nr. 11.383 / EUR  86. (c. US$ 104.) + Versand

Burg Altenstein. Lithographie bei Ed. Pietzsch & Co., Dresden. (1839.) Bezeichnet. 11,2 x 18 cm. – Siehe auch die ausführliche Beschreibung.

Angebots-Nr. 11.259 / EUR  58. (c. US$ 70.) + Versand

Blankenburg mit Greifenstein. Blick in eine von Figurinen und faßbeladenem Gefährt belebte Straße unterhalb der Burg. Lithographie bei Arnz & Co. (1839.) Monogramm., bezeichnet. 19,8 x 10,5 cm. – Die Himmelspartie minimal stockig. – Siehe auch die ausführliche Beschreibung.

Angebots-Nr. 11.266 / EUR  50. (c. US$ 60.) + Versand

Schloß Bodenstein / Ohmgebirge

Schloß Bodenstein / Ohmgebirge. Auf dem Vorplatz Figurinen. Lithographie bei Pietzsch & Co. wie oben, doch 1841. Bezeichnet. 10,8 x 17,4 cm.

Angebots-Nr. 11.267 / EUR  57. (c. US$ 69.) + Versand

„ … gilt  für  den  Ort , wo  einst  Scheidingen  (Skidingi) ,

die  alte  Hauptstadt  der  thüringischen  Könige  stand ,

die  aber  schon  531

von  den  Franken  und  Sachsen  zerstört  wurde “

(Meyers Konvers.-Lex., 4. Aufl., III, 664)

Burgscheidungen. Gesamtansicht inmitten der Landschaft – im Vordergrund die Unstrut – mit dem erhaben gelegenen Schulenburg-Schloß im Mittelgrund. Lithographie von Pietzsch & Co., wie oben, doch 1840. Bezeichnet. 11,3 x 17,9 cm.

„ Bei  Burgscheidungen

wurden  die  Thüringer  ( unter  König  Hermanfried )  geschlagen “,

nachdem er gegenüber König Theoderich I. von Austrasien wortbrüchig geworden war (ebda. XV, 681/II). – Siehe auch die ausführliche Beschreibung.

Angebots-Nr. 14.473 / EUR  86. (c. US$ 104.) + Versand

Dornburg. Die imposante Schloßanlage oberhalb der Saale mit Anwesen an der Brücke unten rechts. Lithographie wie vor. – Minimal stockig. – Siehe auch die ausführliche Beschreibung.

Angebots-Nr. 11.270 / EUR  63. (c. US$ 76.) + Versand

Ebeleben (Thüringen)

Ebeleben. Gesamtansicht inmitten der Landschaft. Lithographie wie vor. – Nicht wahrnehmbarer, an die Bildunterkante heranreichender Einriß säurefrei hinterlegt.

Angebots-Nr. 11.274 / EUR  76. (c. US$ 92.) + Versand

Frankenhausen von der West=Seite. Gesamtansicht inmitten der sich weit zum Horizont erstreckenden Landschaft. Lithographie wie vor. – Siehe auch die ausführliche Beschreibung.

Angebots-Nr. 11.282 / EUR  65. (c. US$ 79.) + Versand

Gleichen, Die drei Burgen. Im Tal kleinere Figurine. Lithographie wie vor, hier nach J. G. Rottmann. – Siehe auch die ausführliche Beschreibung.

Angebots-Nr. 11.286 / EUR  50. (c. US$ 60.) + Versand

Hellerstein bei Treffurth, Der. Im Vordergrund Boote auf dem Wasser. Lithographie nach Eberth (wohl Vater des Malers August E., Albungen 1873 – Detmold vor 1955) bei Pietzsch wie vor.

Angebots-Nr. 11.289 / verkauft

Inselsberg – Bary, Robert Eduard (1813 Dresden 1875). Am Inselsberg, Thüringen. Bleistiftzeichnung. (1837.) Hs. bezeichnet: Am I. 170 x 215 mm.

AKL VII, 1993, 325; Thieme-Becker II, 587; Müller von Königswinter, Düsseldorfer Künstler, 42. – Blatt 4 des 4. Skizzenbuches, im weiteren Verlauf vornehmlich Rhein- + Ahrgegenden aus 1838, der D’dorfer Studienzeit, enthaltend. – Seit 1849 Lehrer, ab 1853 Professur an der Dresdner Akademie. – Siehe auch die ausführliche Beschreibung.

Angebots-Nr. 13.060 / EUR  76. (c. US$ 92.) + Versand

Camburg (Thüringen)

Kamburg. Gesamtansicht mit schöner Fernsicht. Im Vordergrund Hirte mit Kühen. Kreide-Lithographie von Carl Wilhelm Arldt (Nieder-Ruppersdorf b. Herrnhut 1809 – Löbtau b. Dresden 1868) nach Julius Fleischmann (Meißen 1813 – 1866). (1847.) – Malerisches  Blatt .

Angebots-Nr. 8.068 / EUR  159. (c. US$ 192.) + Versand

Lobeda/Thüringen

Lobeda. Gesamtansicht. Zur Linken die Saalebrücke, oberhalb des Ortes die Lobdaburg. Neben Müßiggängern am Ufer Pferde- + Planwagenstaffage sowie verschnaufende Frau mit der schweren Wäschkiepe. Lithographie von Arldt nach Fleischmann. (1847.) – Malerisches  Blatt .

Angebots-Nr. 11.295 / EUR  176. (c. US$ 213.) + Versand

Lobdaburg, Die. Die Ruinen der auf einem Vorsprunge des Johannesberges gelegenen Oberen Burg. Mit Wanderern. Lithographie von Arldt nach Fleischmann wie vor. – Je ein ganz minimaler und ein knapp ins Bild hineinreichender Einriß im breiten weißen Seitenrand. – Siehe auch die ausführliche Beschreibung.

Angebots-Nr. 8.061 / EUR  99. (c. US$ 120.) + Versand

Marienthal bei Eisenach. Gesamtansicht von oberhalb vor tief gestaffelter Berglandschaft. Holzstich der Xylograph. Anstalt von Richard Henkel in Leipzig nach einer Photographie. (1886.) Signiert, bezeichnet. 14,1 x 19,9 cm.

„ Wenn es sich zeitlich und finanziell nicht lohnt, besondere Berichterstatter zu entsenden … andererseits aber das Bestreben vorherrscht, ‚alle bemerkenswerten Ereignisse durch bildliche Darstellung veranschaulichen‘ zu wollen, so (muß immer mehr zu Vorlagen gegriffen werden,) die in steigender Zahl zur Verfügung stehen: Photographien. Nicht nur ihre leichtere Verfügbarkeit, auch der gewandelte Publikumsgeschmack verhalfen der Photographie zu wachsender Bedeutung in der Xylographie … Als Folge davon mußte ein künstlerisch-handwerkliches Umdenken einsetzen …

Die  Photographie  als  neue  Erfindung

wird für das allgemeine Publikum so interessant, daß sie auch anderen, hergebrachten Illustrationstechniken ihren Stempel aufdrückt “

(Osteneck, Zur xylographischen Darstellung im 19. Jahrhundert, in Lüneburger Beiträge zur Vedutenforschung, 1983, SS. 120 ff.).

Wodurch gleichzeitig die von Osteneck gerügte frühere „stets wiederkehrende Stereotypie (der Blickwinkel) vermieden“ wurde und so erst vielfach seltene Plätze und Details zu Gesicht kamen. – Siehe auch die ausführliche Beschreibung.

Angebots-Nr. 6.839 / EUR  50. (c. US$ 60.) + Versand

Obernitz. Ansicht vornehmlich des kompakten Kirchen- und Schloßkomplexes. Auf dem Vorplatz reiche Figuren-, Vieh- + Ackerwagenstaffage. Lithographie von Christian Friedrich Gille (Ballenstedt 1805 – Dresden-Friedrichstadt 1899) nach Fleischmann wie oben, doch 1845. –  Sehr  malerisch . – Siehe auch die ausführliche Beschreibung.

Angebots-Nr. 8.062 / EUR  146. (c. US$ 176.) + Versand

Obernitz/Thüringen

Obernitz, Felsenpartie unterhalb. Lokalansicht mit dem Anwesen der Neumühle, einer Mahl-, Öl- und Schneidemühle, zur Linken. Im Vordergrund breiten zwei junge Frauen die Wäsche zum Bleichen am Ufer der Saale aus. Abseits weitere kleine Figurinen. Lithographie von Gille nach Fleischmann wie vor, doch wieder 1847. – Der breite weiße Rand ganz schwach stockig. –  Malerisches  Blatt .

Angebots-Nr. 8.069 / EUR  151. (c. US$ 183.) + Versand

Paulinzella, Ruinen von. Mit Durch- und Seitenblick auf verschiedene Gebäude + Anwesen. Lithographie bei Pietzsch & Co. wie oben. – Siehe auch die ausführliche Beschreibung.

Angebots-Nr. 11.310 / EUR  50. (c. US$ 60.) + Versand

Reinhardsbrunn (Thüringen)

Reinhardsbrunn. Das 1607 auf den Mauern des die wundertätigen Gebeine Landgraf Ludwig IV., des Heiligen, bergenden ehemaligen Klosters in gotischem Stil errichtete herzogl. Schloß bei Waltershausen im Hzgt. Gotha inmitten „einer der schönsten Gegenden des Thüringer Waldes“ und seiner eigenen, adäquaten Parklandschaft. Von der Westseite. Im Vordergrund Figurine, auf dem Wasser ein Segelboot. Lithographie nach A. Dirch bei Arnz & Co., D’dorf. (1839.) Monogrammiert, bezeichnet. 11,2 x 18,4 cm.

Angebots-Nr. 11.317 / EUR  46. (c. US$ 56.) + Versand

Rothenburg und Kelbra (Thüringen)

Rothenburg von der Süd-West-Seite, Die. Seitlich links im Tal Kelbra. Lithographie bei Pietzsch & Co. in Dresden wie oben.

Angebots-Nr. 11.321 / EUR  59. (c. US$ 71.) + Versand

Rudolstadt. Gesamtansicht mit der oberhalb gelegenen Heidecksburg. Mit kleiner Figurine. Lithographie von Arldt nach Fleischmann wie oben. – Sehr  malerisch . – Siehe auch die ausführliche Beschreibung.

Angebots-Nr. 8.058 / EUR  176. (c. US$ 213.) + Versand

Rudolstadt (Thüringen)

zu Füßen der Heidecksburg und vor schöner Bergkulisse. Lithographie von Pietzsch wie oben.

Angebots-Nr. 11.323 / EUR  64. (c. US$ 77.) + Versand

Saaleck, Ruine. Am Bergfuß das gleichnamige Dorf. Im Vordergrund ein seine Herde talwärts treibender Schäfer und weitere kleine Figurine. Lithographie von Arldt nach Fleischmann wie oben, doch 1845. – Siehe auch die ausführliche Beschreibung.

Angebots-Nr. 8.063 / EUR  118. (c. US$ 143.) + Versand

Saalfeld – Sorbenburg, Die. Einblick in das Innere der Ruine der seit Ende des 16. Jahrhunderts auch „Hoher Schwarm“ benannten Wohnturmburg. Vorne rechts zwei ein Lamm liebelnde Jungen. Lithographie von Arldt nach Fleischmann wie vor, doch wieder 1847. – Siehe auch die ausführliche Beschreibung.

Angebots-Nr. 11.326 / EUR  110. (c. US$ 133.) + Versand

Sachsenburg von der Ost=Seite, Die. Die Ober- + Unterburg oberhalb der sich hier vereinigenden Unstrut + Wipper nebst gleichnamigem Ort. Lithographie von Pietzsch wie oben. – Siehe auch die ausführliche Beschreibung.

Angebots-Nr. 11.327 / EUR  60. (c. US$ 73.) + Versand

Schleusingen (Thüringen)

Schleusingen. Gesamtansicht. Im Vordergrund Landmann mit Pferd. Lithographie bei Pietzsch wie vor.

Angebots-Nr. 11.329 / EUR  60. (c. US$ 73.) + Versand

Schwarzathale, Partie im. Mit rastender Figurine. Holzstich nach einer Photographie von L. Held in Weimar bei Richard Henkel. (1886.) Bezeichnet. 8,8 x 12,1 cm. – Beidseits fortlaufender Text zum Thüringer Wald und seinen Industrien, namentlich Papier, Holzwaren sowie Textil. – Siehe auch die ausführliche Beschreibung.

Angebots-Nr. 11.331 / EUR  32. (c. US$ 39.) + Versand

Schwarzburg und Reuss, Die Fürstenthümer. Mit Titel- und detailreicher Zeichenerläuterungskartusche. Detailkarte in grenzkolor. Stahlstich von H. Herzberg nach Friedrich Wilhelm Streit (Ronneburg, Thüringen, 1772 – Berlin 1839) bei Natorff & Co. in Berlin. Signiert, bezeichnet. (1833-37.) 29 x 22,5 cm.

Mittelpunkt: Weimar . – Bis Nord- + Sangershausen – Naumburg – Eisenberg – Ronneburg – Olsnitz – Kulmbach – Ebern – Meiningen . – Kennzeichnung der „Kunststraße(n) mit Schnellpostfahrt“, Poststationen, Schiffbarkeiten, Unis, Gymnasien, Glashütten, Salinen, Heilquellen etc. – Siehe auch die ausführliche Beschreibung.

Angebots-Nr. 11.380 / EUR  76. (c. US$ 92.) + Versand

Schwarzburg (Thüringen)

Schwarzburg. Zentralansicht mit dem Schloß im Mittelfeld. Vorn rechts Restaurationsszene. Lithographie von Pietzsch wie oben.

Angebots-Nr. 11.332 / EUR  60. (c. US$ 73.) + Versand

Schwarzburg (Thüringen)

Ort + Burg in ihrer malerischen Bezogenheit + Umgebung. Chromolithographie des k.k. Hoflithographen A. Haase in Prag. (1886.) Bezeichnet. 14,5 x 20,2 cm. – In schönen Farben.

Angebots-Nr. 11.333 / EUR  74. (c. US$ 89.) + Versand

Straussberg. Ansicht von SO auf Burg + Gut. Im Vordergrund Schäfer nebst Herde als dem für die Domäne bedeutenden Hauptertragszweig. Lithographie nach Friedrich von Sydow bei Arnz & Co. (1839.) Bezeichnet. 11,3 x 18,3 cm. – Siehe auch die ausführliche Beschreibung.

Angebots-Nr. 11.338 / EUR  60. (c. US$ 73.) + Versand

Thorstein, Der. Im Vordergrund Wanderer. Stahlstich von Johann Georg Martini (Rudolstadt um 1785 – nach 1842). Ca. 1855. Signiert, bezeichnet. 12,5 x 16 cm. – Siehe auch die ausführliche Beschreibung.

Angebots-Nr. 5.816 / EUR  38. (c. US$ 46.) + Versand

Dem  Künstler  über  die  Schulter  geschaut

Wartburg – Illustrationen für die Zigarrenkiste oder Pfeifentabak eines Hamburger oder Bremer Tabakverarbeiters. 3 Blatt auf Karton. Ca. 1920. Mit hs. Reg.-Nrn. C 454, a-c.

Wartburg

  1. Malerische, detailreiche Endfassung als weiträumige Schloßanlage auf bewaldeter Kuppe einschließlich des Turmes am Zwinger, doch nicht mehr mit dem Torturm der Zugbrücke. Feder- und Pinselzeichnung in verschiedener Braunschattierung und in feinem Kontrast zur lichten Haufenbewölkung bei goldgeprägter Einfassung, unten in Doppellinie mit schwarzer Innenkante. 103 x 155 mm.
  2. Die Hofburg in ihrem Umriß auf der als Tabaksblatt oder auch Wolke gestalteten Bergkuppe hinter Rosenbukett mit Lyra als Anspielung auf den Sängerkrieg in Goldprägung über beidem. Hinter allem die Strahlen der aufgehenden Sonne. Pinsel + Feder in Braun. 70 x 120 mm.
  3. Hofburg nebst Zwingerturm auf bewaldeter Höhe unter Haufenwolken. Bleistift mit Dreifacheinfassung in Gold + Schwarz. Entwurfskizze zu a) mit vorgesehenem Schriftfeld oben. 120 x 107 mm.

Sehr  reizvoller  Satz  –

und  besonders  reizvoll  präsentiert  unter  gemeinsamem  Passepartout .

Siehe auch die ausführliche Beschreibung.

Angebots-Nr. 28.912 / EUR  450. / export price EUR  428. (c. US$ 517.) + Versand

Wartburg bei Eisenach von Süden. Holzstich nach Photographie von G. Jagemann in Eisenach bei Richard Henkel. (1886.) Signiert, bezeichnet. 15,3 x 20,3 cm. – Siehe auch die ausführliche Beschreibung.

Angebots-Nr. 6.857 / EUR  46. (c. US$ 56.) + Versand

– Hof der. Im Vordergrund Brunnen + Figurenstaffage. Radierung von Bernhard Mannfeld (Dresden 1848 – Ffm. 1925). Ca. 1875. Signiert, bezeichnet. 21,5 x 15,5 cm.

Boetticher 88. – Mit nachträglich gelöschter Druckeradresse. – Vertrieben 1878 von Alex. Duncker, Bln. –  Malerische  Ansicht  in  feinem  Braunton . – Siehe auch die ausführliche Beschreibung.

Angebots-Nr. 11.346 / EUR  110. (c. US$ 133.) + Versand

Robert Eduard Bary, Wartburg

Bary, Robert Eduard (1813 Dresden 1875). Wartburg. Partie im Hofbereich. Bleistiftzeichnung. Hs. bezeichnet: Wartburg 7 Octb. (1837). 170 x 215 mm.

AKL VII, 1993, 325; Thieme-Becker II, 587.; Müller von Königswinter, Düsseldorfer Künstler, 42. – Blatt 5 des 4. Skizzenbuches, im weiteren Verlauf vornehmlich Rhein- + Ahrgegenden aus 1838, der D’dorfer Studienzeit, enthaltend. – Seit 1849 Lehrer, ab 1853 Professor an der Dresdner Akademie.

Angebots-Nr. 13.061 / EUR  86. (c. US$ 104.) + Versand

– oder Umfeld? – Bary, Robert Eduard (1813 Dresden 1875). Architektonische Innen- + Außendetails. Bleistiftzeichnung. (1837/38.) 170 x 215 mm. – Blatt 6 des 4. Skizzenbuches, dessen 5. den Wartburgbesuch belegt, das 8. dann das wohl kaum in Frage kommende Bacharach. Das dazwischen liegende hier nachfolgende 7. thematisch dem hiesigen 6. zugehörig. – Siehe auch die ausführliche Beschreibung.

Angebots-Nr. 13.063 / EUR  40. (c. US$ 48.) + Versand

Wartburg oder Umfeld? – Bary, Robert Eduard (1813 Dresden 1875). Säulenbestimmte architektonische Ruinendetails. Bleistiftzeichnung. (1837/38.) 170 x 215 mm. – Blatt 7 des 4. Skizzenbuches, thematisch vorgenanntem 6. Blatt zugehörig. – Siehe auch die ausführliche Beschreibung.

Angebots-Nr. 13.064 / EUR  33. (c. US$ 40.) + Versand

Deutschland – Flussgebiete von Oestreich, Preußen u. Teutschland. Übersichtstabelle von Frdr. Wilhelm Streit (Ronneburg, Thüringen, 1772 – Berlin 1839). 1836. Qu.-kl.-2°.

Für Donau – Isar – Inn – Ens – Drau – Sau – Theis – Rhein – Neckar – Main – Lahn – Lippe – Ruhr – Mosel – Weser – Aller – Leine – Oder – Schles. Neisse – Warthe – Elbe – Moldau – Mulde – Saale – Havel – Weichsel – Memel – Pregel – Alle . – Gekennzeichnet Größen, Nebenflüsse, Anfänge der Schiffbarkeiten, eigens auch für große Schiffe, Brücken, eigens auch für Schiffs- + Fliegende Brücken. – Siehe auch die ausführliche Beschreibung.

Angebots-Nr. 14.110 / EUR  40. (c. US$ 48.) + Versand

Europas, Übersicht der vorzüglichsten Höhen. Von Frdr. Wilhelm Streit (Ronneburg, Thüringen, 1772 – Berlin 1839) entworfene geographische Übersicht in Stahlstich bei Natorff & Co., Bln. 1836. Signiert, datiert, bezeichnet. 31,4 x 25,5 cm.

U. a. mit Alpen – Jura – Vogesen – Schwarzwald – Pyrenäen – Fichtelgebirge – Thüringer Wald – Harz – Sudeten – Erzgebirge – Schottland u. Wales . – Siehe auch die ausführliche Beschreibung.

Angebots-Nr. 12.114 / EUR  18. (c. US$ 22.) + Versand

Deutschland. Mit Titel- + Zeichenerläuterungskartusche. Von Arno Streit nach väterlicher (Frdr. Wilhelm Streit, Ronneburg, Thüringen, 1772 – Berlin 1839) Angabe gezeichnete Landkarte in teils grenzkolor. Stahlstich von Leopold Müller bei Natorff & Co., Bln. (1833/37.) Signiert, bezeichnet. 29 x 22,3 cm.

Die Küste von der Zuider Zee über Rügen bis Elbing , weiter bis Krakau – Golf von VenedigBaselLuxembourg . – Gekennzeichnet Häfen + Schiffbarkeit der Flüsse. – Siehe auch die ausführliche Beschreibung.

Angebots-Nr. 11.408 / EUR  86. (c. US$ 104.) + Versand

Mit  briefträgerlicher  „ ehemännlicher  Genehmigung “ :

673.120,--  Mark  ( und das vor 130 Jahren ! )  für  die  Gattin

Erbschein für Louise Friederike Therese Schubert, geb. Häusser, Ehefrau des Briefträgers Johann Friedrich Carl Sch., Übertragung und Zusammenlegung des von dem Webermeister Johann Gottlieb Erdmann Häusser

nachgelassenen Grundbesitzes

zu  Stadt-  und  Kirchremda  (Sachsen-Weimar)

betreffend. Ausgefertigt Blankenhain 17. Januar 1889. Handschrift auf Papier. Kl.-2°. 6 unnum. Bll. Mit Landesfarben-Kordelheftung und Amtsgerichts-Papier-Siegel.

Mit beigeheftetem Katasterauszug (Formulardruck) nebst Amtsstempel und detaillierter Eintragung des der Witwe Marie Katharine Friederike Häusser, geb. Morgenroth, und der obengenannten gemeinsamen Tochter nachgelassenen Grundbesitzes des am 24. September 1888 Verstorbenen und Zeugnis über die infolge Erbverzichts der Witwe zu Gunsten der Tochter gebotene Zusammenlegung der verschiedenen in Stadt- und Kirchremda gelegenen Grundstücke im Gesamtwert von 673.120 Mark. Daran anschließend die Festlegung der Steuer- und Rentenzahlungen sowie Vorlagebestätigungen bei der Stadtsteuereinnahme und der Pfarrei als Ab- und Zugangsbehörde. Rückseits weitere Bestätigungen. – Mit Urkunden-Wz. bzw. Blindprägung Großherzogthum Sachsen nebst Wappen. – Unwesentliche Mittelfalte. – Siehe auch die ausführliche Beschreibung.

Angebots-Nr. 10.412 / EUR  118. (c. US$ 143.) + Versand

Die  „ innere  Vedute “

als  bauliche  Individualdarstellung

Altenburg – Frank, Gustav (Stralsund 1819 – Dessau 1886). Altenburg. Zentralansicht aus leicht erhöhter Sicht. Vorn rechts zwei stadtauswärts gehende Landleute. Kolor. Lithographie. Ca. 1850-80. Bezeichnet: N. d. Nat. gez. u. lith. v. Gustav Frank. / Druck d. Königl. lith. Instituts zu Berlin., ansonsten wie vor. 37 x 54,5 cm. – Allgemeines Künstlerlexikon XLIV, 38 f.; Thieme-Becker XII, 345.

Gustav Frank, Altenburg (Thüringen)

SEHR  SCHÖNE , ÄUSSERST  SELTENE  ANSICHT ,

wie alle Frank’schen Veduten, qualifiziert zunächst durch die Einheit von Zeichner und Lithograph, sodann als „niedrige Vogelschau“ mit der Motivform der „inneren Vedute“. Die

„ Art der niedrigen Vogelschau war im 19. Jahrhundert besonders populär seit Eduard Gaertners Berliner Panorama vom Dach der Werder’schen Kirche. Gaertner benutzte zur Übertragung der Bildgegenstände auf sein Blatt eine Camera obscura, was vielleicht auch für Frank vermutet werden könnte, so klar und detailliert erscheint die … Darstellung “

(Jochen Luckhardt in Lüneburger Beiträge zur Vedutenforschung, 1983, SS. 80 f., an Hand von Franks abgebildeter und als „vor 1871“ angesetzter Ansicht von Münster). Und

„ Neben (der) Möglichkeit, das Bild einer Stadt gewissermaßen aufzusplittern, gibt es zudem die Lösung, auf die Wiedergabe des Gesamten zu verzichten und stattdessen einen bildwürdig empfundenen Ausschnitt zu reproduzieren, nämlich das im 18. Jahrhundert entdeckte Motiv der ‚inneren Vedute‘ “ .

Druck des Kgl. lith. Instituts Berlin auf breitrandigem leichten Karton mit einigen Ausbesserungen in dessen äußerstem Rand. Rückseits partielle leichte Bräunung und Kleinstockflecken, die bildseits abgeschwächt in Himmelspartie und weißem Rand erscheinen, indes kaum stören.

Angebots-Nr. 15.220 / EUR  1980. / export price EUR  1881. (c. US$ 2274.) + Versand

WEBEREI–ZUNFTORDNUNG

Weberei-Zunftordnung Carl Friedrichs, Großherzog zu Sachsen-Weimar-Eisenach

IN  VITRINEN–EXEMPLAR

Zunftordnung Carl Friedrichs, Großherzog zu Sachsen-Weimar-Eisenach etc. (1783-1855), für die Damast-, Barchent-, Zeug- und Köper-Weber im Zunftbezirke Remda (Stadtremda, Sachsen-Weimar). Gegeben Weimar 19. September 1845. Handschrift auf Papier. Kl.-2°. 6 unnum. Bll., das letzte weiß. Mit

eigenhändiger  Unterschrift  Carl  Friedrichs

und hs. Gegenzeichnung von Gersdorffs sowie Papier-Siegel. Rote Hldr.-Mappe d. Zt. m. goldgepr. großhzgl. Supralibros a. d. Vorderdeckel und beidseits goldgepr. Randbordüre nebst Eckfleurons, mit schwarz-goldener Kordel geheftet und gesiegelt.

Detaillierte  Zunftordnung  in Ausführung des Zunftgesetzes mit den Abschnitten Allgemeine Bestimmungen – Von den Lehrlingen – Von den Gesellen – Von den Zunftmeistern – Von den obrigkeitlichen Abgeordneten, den Zunftvorstehern, den Zunftversammlungen und der Zunftkasse in 22 sog. Sätzen das Zunftgesetz erläuternd und ergänzend, insbesondere die Meisterstücke, Prüfungsgebühren und den Verkauf betreffend. – Stehkanten leicht bestoßen, obere Ecke des Vorderdeckels übersehbar gebrochen, Innenspiegel an den Rändern verfärbt, sonst von schöner Frische. – Siehe auch die ausführliche Beschreibung.

Angebots-Nr. 14.762 / EUR  1280. / export price EUR  1216. (c. US$ 1470.) + Versand

Witzel, K. (Hrsg.). Praktischer Forstwegweiser für Holzkäufer, Holzindustrielle und Forstbeamte. Einschlags-, Bestands-, Holzqualitäts-, Wege-, Arbeiter-, Abtransport-, Unterkunftsverhältnisse, Fernsprech-, Post- und Eisenbahnverbindungen der Forstdienststellen und Reviere. Nach den Auskünften der staatl. Oberförster. 2 Bände. Berlin, Parey, 1926. VIII, 432 SS. incl. 4 SS. Anz.; X, 496 SS. incl. 6 SS. Anz. OLwd.-Bde. mit Rücken- u. Deckelprägung.

Mantel I, 56. – Reich erläuterter Führer zu den ost- und norddeutschen Forsten. I: Ostpreußen / Grenzmark / Brandenburg; II: Pommern / Schlesien / Sachsen-Thüringen / Schleswig-Holstein / Hannover. – Verschiedene Stempel und Inv.-Nrn. auf Innenspiegeln, Titeln sowie innen im Unterrand (2 bzw. 6). – Ausgeschiedenes Explr. der Forsthochschule Eberswalde.

Angebots-Nr. 12.221 / EUR  151. (c. US$ 183.) + Versand


“ Thank you Mr. Niemeyer, The prints (you have delivered two weeks ago) are being framed right now. My framer is very particular (works for the National Gallery … ) and I am having a perfect frame made for the large Ridinger (the imperial stag hunt Th. 67). Best regards ”

(Mr. J. R. L., November 19, 2003)